0

INTERVIEW MIT JÖRG NICHT

Kategorien

Wir freuen uns, dass der Instagram Influencer Jörg Nicht für Panasonic Lumix als Guide auf unseren Streetart Photowalks unterwegs sein wird. In unserem Interview erzählt Jörg davon, was für ihn eine gute Streetfotografie ausmacht und worauf sich die Teilnehmer beim Streetart Photowalk freuen dürfen!

 

Hallo Jörg, wie kommst du zur Fotografie und was war deine erste Kamera?

 

Meine erste Kamera war eine Beirette 100 SL, bei der man die Entfernung einstellen konnte (oder musste). Als Kind haben mich die alten Fotozeitschriften fasziniert, die ich auf dem Dachboden meines Elternhauses gefunden habe. Fotos haben mich schon immer begeistert und in den Zeitschriften wurde gezeigt, wie sie entstehen.

 

Beim-Frisör---Havanna

 

 

In deiner Fotografie hat die Streetfotografie einen besonderen Stellenwert. Was fasziniert dich an der „Arbeit auf der Straße“?

 

Ich beobachte gern, was auf den Straßen und Plätzen passiert. Wer hält sich an einem Ort auf? Was machen die Menschen dort? Wie sich Menschen in der Öffentlichkeit bewegen, sagt immer auch etwas über die Gesellschaft und die Bedeutung von Öffentlichkeit aus. So habe ich neulich in Chicago beobachtet, wie sich zwei Personen in einer Wohngegend unterhalten haben und dabei zwei Meter entfernt voneinander standen. Ich habe mich gefragt, warum sie so weit auseinander stehen. Danach ist mir eine ähnliche Situation mehrmals aufgefallen. Vielleicht war es Zufall, vielleicht sagt es aber auch etwas über die amerikanische Gesellschaft und den öffentlichen Raum aus.

 

Rolltreppe---London

 

Museumsinsel-1

 

 

Was macht für dich eine besonders gute Streetfotografie aus?

 

Mir erzählt ein gutes Streetfoto etwas, wobei auch deutlich wird, an welchem Ort es aufgenommen wurde. Darüber hinaus sollte immer auch etwas rätselhaft bleiben. Da das Genre der Street Photography so groß ist (von Porträts bis hin zu abstrakten, schemenhaften Darstellungen menschlichen Lebens), kann ich in formaler Hinsicht kaum sagen, was gut oder schlecht ist.

 

Untitled-1

 

 

Als Pre-Opening unserer FOTOTAGE 2018 wirst du zusammen mit Panasonic einen Streetart-Photowalk anbieten. Kannst du unseren Besuchern bereits Näheres verraten, was sie auf dem Photowalk erwarten wird?

 

Wir suchen buchstäblich nach Street Art. Dabei geht es einerseits darum zu dokumentieren, was zu finden ist. Oft ist Street Art versteckt angebracht und nur für kurze Zeit sichtbar, bis sie wieder entfernt wird. Andererseits werden wir auch fragen, was die Bedeutung des Kunstwerkes ist und wie es sich entsprechend fotografieren lässt.

 

Look-up---Havanna

 

 

Erzähl uns bitte, welche Kameras und Objektive du von Panasonic benutzt und weshalb Panasonic die Marke deiner Wahl ist?

 

Derzeit nutze ich eine LUMIX GX9 und eine G9. Meine Lieblingsobjektive sind ein Leica 15mm und ein 12mm sowie ein Leica DG Vario 8-18mm. Mit Panasonic arbeite ich nun schon seit über vier Jahren zusammen. Ich schätze an dem System die Schnelligkeit, die Handhabung der Kameras und die Flexibilität. Die Kameras lassen sich nicht nur als Fotoapparate verwenden, sondern eben auch zum Filmen. Ein weiterer Grund ist, dass das System recht handlich ist.

 

Havanna-im-Regen

 

 

Vielen Dank, zum Abschluss… welchen einfachen, aber wirkungsvollen Tipp hast du im Vorfeld für unsere Leser, um ihre Fotografie zu verbessern?

 

Als erste sollte man auf das Licht achten. Woher kommt das Licht? Zu welcher Uhrzeit ist das Licht am wirkungsvollsten für das, was ich aussagen möchte. Ich bevorzuge Morgenlicht. Als zweites empfehle ich Bilder nach dem Goldenen Schnitt zu komponieren. In vielen Fällen ist es günstiger das wichtigste Bildelement nicht mittig zu positionieren, sondern ca. 2/3 vom Rand entfernt. Bilder wirken dadurch interessanter und spannungsreicher. Hilfreich ist auch, die Rasterfunktion der Kamera einzuschalten (Systemkameras verfügen meist über diese Funktion), sodass man schon während der Aufnahme mithilfe dieser Linien gut einschätzen kann, wie das Bild aufgebaut ist.

 

Hier können Sie Ihren Platz für den "Photowalk mit Jörg Nicht und Panasonic Lumix buchen."

 



Kontakt

Sie finden uns direkt am Viktoria-Luise-Platz in Schöneberg.
Nutzungsbedingungen

FOTO MEYER digital imaging GmbH

Die ganze Welt der Fotografie

Öffnungszeiten

Mo.-Sa.:10:00-19:00
Achtung! Diesen Samstag nur bis 18:00Uhr
geöffnet.
Sonntag den 3.&17.12.13:00-18:00

Adresse

Welserstraße 1
D-10777 Berlin

Telefon

+49 30 23 50 99 0

Fax

+49 30 23 50 99 15

E-Mail

Datenschutzbeauftragter

FOTO MEYER Studio

 

Öffnungszeiten

Mo.-Sa.:10:00-19:00
Achtung! Diesen Samstag nur bis 18:00Uhr
geöffnet.
Sonntag den 3.&17.12.13:00-18:00

Adresse

Viktoria-Luise-Platz 6
(direkt neben unserem Geschäft)
D-10777 Berlin

Telefon & Fax

 

 

 

E-Mail (nur Studio)